Organizing

Politische Organisierung erfordert ein hohes Maß an Kompetenzen. Hier findet ihr Fort- und Weiterbildungen sowie Gruppencoachings in Workshopformaten, die darauf ausgelegt sind euer aktivistisches Handwerkszeugs aufzustocken, zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Fragen könnten sein:

  • Wie können wir uns organisieren, um politisch wirksam zu werden?
  • Wie gelingt es uns, dass unsere Gruppe weniger cis, weiß, hetero und männlich ist?
  • Wie können wir uns als marginalisierte Gruppen politisch organisieren, um uns Gehör zu verschaffen?

Workshops können nicht nur in der Corona-Krise digital gestaltet werden. Dabei wird ein Augenmerk auch auf Methoden digitaler Organisierung gelegt.

Anfragen an tarek[.]shukrallah[@]partizipieren[.]org

Foto: Nils Meyn (2019)
Hier einige Beispiele für Einzel- und Reihenworkshops, die wir zusammen durchführen können:
Crafting action: Handwerkszeugs und Grundlagenmethoden für ein erfolgreiches Community-Organizing

Dieses Modul zielt darauf ab, an euren Methoden zu feilen.

Wie geht Moderation? Wie schreibe ich eine Presseerklärung? Wie melde ich deine Demo oder Kundgebung an und was muss ich beachten, wenn ich auf eine Demo gehe? Welche digitalen Methoden gibt es, die wir für unsere Arbeit einsetzen können?

Für länger etablierte Gruppen kann es etwa darum gehen, geübte Methoden kritisch zu hinterfragen, zu verbessern und zu ergänzen. Wie macht ihr Dinge schon gut, und wann noch besser? Was braucht ihr, damit eure Plena und Arbeitsgruppen motivieren anstatt euch Kraft zu rauben?

Für neuere Gruppen und Gruppen in der Findungsphase kann es zum Beispiel grundsätzlich um die Frage gehen, welche Strukturen ihr schaffen wollt, und welche Methoden euch dabei helfen, euch Gehör zu verschaffen.


In times like these: Coaching für eine Community-Arbeit in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise hat die Arbeit vieler Gruppen, Bündnisse und Strukturen zum Erliegen gebracht. Für die meisten Akteur*innen in marginalisierten Communities bedeutet die Situation aber vor allem noch mehr Arbeit bei noch stärkerer Isolation, und eine enorme psychische Belastung.

In diesem Workshop geht es darum zusammen herauszufinden, was du, und was ihr braucht um mit der aktuellen Situation fertig zu werden. Wir werden gemeinsam Strategien entwickeln, die sozialen Einschluss (wieder) möglich machen. Wie kann auch jetzt Communityarbeit gestaltet werden? Welches Handwerkszeugs und welche Tools können euch gemeinsam durch die Krise helfen?

Das Format ist selbstverständlich als Webinar konzipiert.


Aktivismus intersektional. Training zum Abbau von Barrieren für politische Gruppen, Organisationen und (soziale) Einrichtungen

Viele Gruppen sind weiß, cis und hetero und oft auch männlich geprägt – wünschen sich das aber anders und diverser. Gemeinsam gehen wir dem Problem auf den Grund und entwickeln Strategien um euch queerer, weniger weiß, weniger cis-geschlechtlich und weniger männlich aufzustellen.


Head up high and raise your fists! Coaching für queere und queer of color Aktivist*innen

LGBT*IQ of Color sind oft besonders isoliert. Gruppen existieren kaum und die Barrieren eine Gruppe zu gründen sind sehr hoch. In diesem Angebot coache ich queere BIPoCs darin, sich zu organisieren und Gleiche zu finden, um sozialen Einschluss möglich zu machen.

Da diese Personengruppe selten über finanzielle Ressourcen verfügt, sind Veranstalter*innen, Vereine und Organisationen dazu aufgerufen, dieses Angebot solidarisch zu fördern. Auf Anfrage erhaltet ihr mehr Informationen von mir.



Anfragen an tarek[.]shukrallah[@]partizipieren[.]org